in dubio pro reo & Unschuldsvermutung

Herzlich Willkommen bei „Gaslighting – mehr als nur Narzissmus“, Sie lesen von Ruth Gabriele:

Wie funktioniert unsere Gesellschaft, wenn es keine Ordnung gibt? Ordnung ist die Grundvoraussetzung für Frieden. Dafür gibt es Maßstäbe, Regeln und Gesetze. Für wen?

Wer muss sich daran halten? Wer wird bestraft, wenn er die Regeln und Gesetze missachtet? Wer wird bestraft, wenn er eine andere Person beschuldigt, sich über Gesetze hinweggesetzt zu haben?

Keine verantwortungsbewusste Person beschuldigt jemand anderen, etwas Schlimmes getan zu haben, ohne es beweisen zu können.

Deshalb ist es sehr einfach für Gaslighter, das Gaslighting mit seinen Wirten zu betreiben.

Der Gaslighter übertritt Regeln, ungeschriebene Gesetze und alles, was seinen Wirt verunsichert, da dieser eine selbst reflektierte Person ist. Selbstreflexion ist angebracht und funktioniert im Miteinander der menschlichen Gesellschaft, in der es fair zugeht. Wie bereits in meinem Blog ausgeführt, geht es dem Gaslighter nicht um Fairness, sondern darum, seine glänzende Fassade zu erhalten und aufzupolieren. Dazu ist ihm jedes Mittel recht, wie z. B. lügen.

Dem Wirt des Narzissten ist es zunächst nicht wichtig genug, der Irritation Aufmerksamkeit zu schenken, da es zu unbedeutend ist, als deshalb einen Streit vom Zaun zu brechen und vergisst es, in dem Gedanken, sich wohl geirrt zu haben.

In der weiteren Interaktion zwischen Narzisst und seinem Wirt gibt es im Folgenden wieder Vertrauen bildende Situationen, so dass der Wirt sich wohl fühlt. Der Narzisst studiert seinen Wirt regelrecht, indem er für seinen Wirt Vertrauen bildende und verunsichernde Situationen abwechselnd erzeugt. Es hängt von vielen Faktoren ab, wie sich der Narzisst verhält, während er mit seinem Wirt sein perfides Spiel treibt. Auf alle Fälle spitzt es sich zu, denn der Wirt kommt irgendwann dahinter, dass er sich gar nicht so sehr irren kann, wie es dem Narzisst nützen würde. Dann wird der Druck stärker, den der Narzisst auf seinen Wirt ausübt.

Heute ist es mir wichtig, Ihnen zu verdeutlichen, dass es ein ständiges Hin- & Her des Wirtes zwischen Vertrauen und Verunsicherung ist, das sich allmählich steigert. So dass es zunächst sogar für den Wirt unbemerkt abläuft und erst recht für Außenstehende. Diese nehmen erst am Ende des perfiden Spiels davon Kenntnis, wenn es für alle offensichtlich ist und glauben dem Wirt kein Wort. Dieser ist zu diesem Zeitpunkt bereits völlig entkräftet und benötigt dringend Unterstützung von Dritten, anstatt kluge Sprüche.

Darum mache ich Sie heute gerne auf das Video „Narzissmus – Gaslighting einfach erklärt“ aufmerksam und wünsche Ihnen Viel Erfolg – aber tun Sie auch etwas dafür!

Advertisements

citius, altius, fortius – schneller, höher, stärker

Herzlich Willkommen bei „Gaslighting – mehr als nur Narzissmus“, Sie lesen von Ruth Gabriele:

Als Motto der Olympischen Spiele ist es gewünscht, in der Liebesbeziehung unerwartet. „Fortius“ bedeutet auch „tapferer, mutiger“.

Sobald Sie es sich bewusst machen, dass es ein Geschenk des Lebens an Sie ist, dass Sie dem Narzissten begegnet sind, der Ihre Trigger an die Oberfläche holt, die seit der Kindheit in Ihnen schlummern, können Sie damit beginnen, die richtigen Schlüsse für sich zu ziehen.

Tatsächlich hat jeder Mensch unbewusste Mechanismen, die sein Leben bestimmen, aber nicht jeder macht sich diese bewusst. Es gibt viele Möglichkeiten, sich das Unbewusste bewusst zu machen. Die schmerzhafteste Möglichkeit ist die Beziehung mit einem Narzissten, weil man den Narzissten nicht darum gebeten hat. Bis der Wirt des Narzissten herausfindet, wie ernst die Lage tatsächlich ist, hat der Fall schon längst völlig unvorbereitet begonnen, ohne Netz und doppelten Boden, wie in meinem Blog bereits geschildert.

In ihrem Video macht Arti auf das Potenzial aufmerksam, das ein Überlebender von Gaslighting für sich erkennen und anschließend entfalten kann. Ähnlich wie sich jeder Mensch mehr oder weniger bewegt und sich selbst als sportlich bezeichnet, ist noch lange nicht jeder ein Extremsportler. So befindet sich jeder mehr oder weniger in einer Liebesbeziehung, aber nicht jeder erlebt eine XXL-Love-Story-Extreme.

„Der Narzisst“ ist in meinem Blog genauso wenig als Schimpfwort zu verstehen, wie ich mich mit dem Slogan „Sport ist Mord“ solidarisiere. Um extreme sportliche Leistungen vollbringen zu können, ist Jahre lange Vorbereitung und systematisches Training sowie der Siegeswillen notwendig. Um sein Potenzial nach narzisstischem Missbrauch zu entfalten, ist Jahre lange Nachbereitung und systematisches Training sowie der Siegeswillen nötig. Konsultieren Sie einen Coach, einen Trainer, einen Spezialisten, der zu Ihnen passt und der sich mit der Disziplin „Gaslighting“ auskennt.

Ich wünsche Ihnen genug Geduld, den entsprechenden Therapeut zu finden, da es momentan leider noch zu wenige Psychologen gibt, die über ausreichende Gaslighting-Kompetenz verfügen. Gaslighter meiden Psychologen wie der Teufel das Weihwasser, darum benötigen Psychologen Ihre Mithilfe, insbesondere wenn Sie als Wirt eines Gaslighters geschädigt worden sind. Nur durch Ihre Offenheit werden die weitreichenden zerstörerischen Zusammenhänge allgemein klarer. Sehen Sie dazu das Video von Anna Aurora „Deine aktive Mitarbeit für die Aufklärung.“

Es ist möglich, von „einfach“ ist keine Rede.

Mit dem motivierenden Video von Marc M. Galal „Alles ist möglich! 10 Gebote des NLP“ aus dem Palmengarten in Frankfurt am Main wünsche ich Ihnen Viel Erfolg – aber tun Sie auch etwas dafür! 

Lebendig tot

Herzlich Willkommen bei „Gaslighting – mehr als nur Narzissmus“, Sie lesen von Ruth Gabriele:

Die Idee ist nicht neu. Christen kennen es aus der Bibel, dass Tote ihre Toten begraben sollen, in der westafrikanische Voodoo-Religion haben Zombies ihren festen Platz, in der Populärkultur beherrschen sie Horrorfilme und Computerspiele. Wie sehr wir uns auch immer mit den Details dazu auskennen, auf alle Fälle ist offensichtlich, dass es etwas mit Gedanken zu tun hat, die ungesund, gestört, vergiftet sind.

Als ich das Landleben kennen lernte, fiel mir auf, dass die Menschen anders sind. Was genau anders ist, wurde mir erst deutlich bewusst, als ich nach drei Jahren Großstadt-Abstinenz wegen eines unumgänglichen Termins nach Frankfurt am Main fahren musste.

Wie es sich für eine renommierte Anwaltskanzlei gehört, hat sie ihren Sitz in der Innenstadt und um diesen mit dem PKW zu erreichen, erlebte ich eine aufschlussreiche „Sightseeing“-Tour,  weil ich mich als Beifahrerin nicht auf den Verkehr konzentrieren musste. Wir hatten genug Zeit eingeplant, um auf alle Fälle pünktlich zu sein und waren am frühen Morgen trotz des Stop-and-Go-Verkehrs gechillt.  Von meinem gemütlichen Autositz aus, sah ich durch die Autoscheiben und fühlte mich wie in einem Film, der mir  gestresste Menschen zeigte,  die mit dem Auto, mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu ihren Arbeitsstellen unterwegs waren. Plötzlich war mir eine Radfahrerin zum Greifen nah, da sie ein paar Meter neben uns herfuhr, während ich sie genau studieren konnte. Zunächst beneidete ich sie um ihre schönen und teuren Klamotten. Dann betrachtete ich ihr hübsches Gesicht und erschrak, als ich in ihre Augen sah. Das Wort „Zombie“ fiel mir ein und bekam für mich eine neue Bedeutung. Es verwirrte mich, dass da irgendwie ferngesteuerte Designer Bekleidung Rad fährt.

In dem aktuellen Bezug zum narzisstischen Missbrauch ist es Ihnen möglicherweise nachvollziehbar, was Anna Aurora in ihrem Video, das ich hier verlinke, meint. Bitte nutzen Sie die Informationen, um ehrlich mit sich selbst zu sein, damit Sie feststellen, ob Sie sich in einer Lebenssituation befinden, die Ihnen zu viel Energie zieht und Sie deshalb über kurz oder lang krank machen wird.

Wenn Sie Ihre Situation eruiert haben, dann können Sie etwas ändern, sofern es nötig ist. Wenn es nicht nötig ist, dann „Herzlichen Glückwunsch“.

Wenn Sie für Änderungen Unterstützung benötigen, dann besorgen Sie sich diese bitte. Es ist Ihr Leben und Sie sind verantwortlich dafür, dass Sie selbst glücklich sind. Wenn Sie unglücklich sind, dann ist dafür auch niemand anderes verantwortlich, als Sie selbst.

Und nicht zuletzt ist ein Zombie nicht zum Besaufen da, sondern zum Genießen.

Wissenschaftliches über „Narzissmus“

Herzlich Willkommen bei „Gaslighting – mehr als nur Narzissmus“, Sie lesen von Ruth Gabriele:

Zum Jahresabschluss 2018 wird’s zwischendurch einmal richtig wissenschaftlich.

Einer der Gründer des „Institut für Religiosität in Psychiatrie und Psychotherapie“, RPP Institut, mit Sitz in Wien, ist der Psychiater Raphael M. Bonelli. Er ist Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin und Facharzt für Neurologie.

Sein wissenschaftlicher Vortrag „Das Wesen des Narzissmus. Ätiologie, Symptome, Therapie“ ist auf YouTube öffentlich zugänglich.

Den Kommentaren unter dem Video ist zu entnehmen, wie viel Unwissenheit zu dem Thema allgemein herumschwirrt und bestätigt die Wichtigkeit meines Blogs.

Es ist niemals möglich, alle Informationen zu einem Thema in einen einzigen Vortrag zu packen. Wenn Sie sich für die Ausführungen zum Thema „Narzissmus“ auf meiner Seite interessieren, dann empfehle ich Ihnen, sich den interessanten und informativen Vortrag von Raphael M. Bonelli anzuhören.

Wenn Sie keine der Informationen auf meinem Blog verpassen möchten, dann tragen Sie sich bitte auf der Kontaktseite ein und erhalten Sie meine nächsten Veröffentlichungen immer direkt per Email.

Dem neuen Kalenderjahr 2019 sehe ich mit Freude entgegen und wünsche Ihnen alles Liebe und Gute.

 

 

 

Benutzt, verbraucht, entsorgt

Herzlich Willkommen bei „Gaslighting – mehr als nur Narzissmus“, Sie lesen von Ruth Gabriele:

Haben Sie schon einmal eine Beziehung beendet oder steht Ihnen jemand nahe, der gerade von seinem Partner verlassen wurde? Dann lesen Sie hier bitte nicht weiter, weil Sie die nachfolgenden Ausführungen leider nicht verstehen können.

Als Person, die sich von einem Narzissten trennt, wurden Sie zuvor, oft über einen langen Zeitraum, psychisch missbraucht. Sie haben es genau gemacht, wie jeder es tut, der alles für eine funktionierende Beziehung tut, aber es konnte für den Narzisst niemals genug sein und zu einem Zeitpunkt, den er bestimmt hat, hat er Sie entsorgt.

Die Trennung von Ihnen wurde ohne einen plausiblen und nachvollziehbaren Grund vollzogen. Sie fühlen sich entsorgt. Ihr Gefühl ist richtig, denn der Narzisst entsorgt seine Wirte, wenn sie ihm unbequem werden. Er wird nie das Gleiche für Sie tun, wie Sie es für ihn getan haben. Spätestens jetzt müssen Sie es anders machen, als in der Vergangenheit. Sie dürfen nicht denken, dass Sie weiterhin in die Beziehung investieren müssten und irgend etwas gut zu machen hätten, sondern den Spieß zum ersten Mal umdrehen.

Nur wenn Sie sich selbst wieder aufbauen und dem Narzisst zeigen, wie gut es Ihnen geht, seitdem er Sie entsorgt hat, lassen Sie seine rücksichtslose Grandiosität ins Leere laufen.

Wie schaffen Sie das?

Indem Sie sich zuerst einer Person anvertrauen, die keinen Kontakt zu Ihrem Narzisst hat. Das bedeutet für Sie, dass Sie sämtliche gemeinsame Freunde nicht kontaktieren können, um sich selbst vor seinem narzisstischen Einfluss zu schützen.

Befreien Sie sich von Ihrem Glauben, dass es eine Chance auf eine Versöhnung oder dass er Ihnen eine Begründung für die Trennung gäbe. Jeden Kontakt, den Sie mit ihm haben sollten, wird er dazu nutzen, um Sie zu kränken, weil er Sie leiden sehen möchte. Das ist die narzisstische Zufuhr, die er braucht. Sie sollten es sich wert sein, ihm diesen Gefallen nicht mehr zu tun.

Selbstverständlich sind Sie am Boden zerstört, aber diese Trennung läuft nicht normal ab und er wird auf Ihren verletzten Gefühlen noch herumtrampeln, wenn Sie ihn in irgend einer Form weiterhin kontaktieren. Ersparen Sie sich das und hören Sie auf niemanden, der auch eine Trennung hinter sich hat, die zwar auch schmerzhaft war, die aber, im Gegenteil zu Ihrer Trennung, respektvoll und ehrlich durchgeführt wurde.

Bauen Sie Ihr Selbstwertgefühl wieder auf, indem Sie alles tun, was Ihnen gut tut und Sie sich mit Menschen umgeben, denen Sie vertrauen können und die Sie schätzen.

Hören Sie sich dazu außerdem das Video von Melodias an und lesen Sie die Kommentare von vielen Leidensgenossen.

Lesen Sie außerdem weiterführende Informationen von Artemis Sengstock über „Flying Monkeys“, um zu erfahren, warum Sie keine Hilfe von Ihren Freunden und Ihrer Familie erwarten dürfen, bzw. warum Sie sehr wachsam sein müssen, um wirkliche Hilfe zu erhalten.

Ist Narzissmus heilbar?

Herzlich Willkommen bei „Gaslighting – mehr als nur Narzissmus“, Sie lesen von Ruth Gabriele:

Mehr Schein, als Sein. Es gibt gute Gründe dafür, warum der Narzisst eine perfekte Fassade um sich herum aufgebaut hat.

Er hatte z. B. ein tief in seine Seele einschneidendes Erlebnis, oder über einen langen Zeitraum wiederkehrende seelische Erfahrungen, die sein kindliches Leben bedroht haben. Dabei ging es möglicherweise wahrhaftig um Leben und Tod. Leider hat sich die Angst vor der Bedrohung, die für ihn von der Interaktion mit Menschen ausgeht, manifestiert und wurde im weiteren Leben zur Grundannahme.

Das führte dazu, dass er sich von seiner Persönlichkeit abgespaltet hat, sozusagen neben sich steht und nur eine Fassade zur Verfügung stellt, mit der die anderen agieren. Mit denjenigen, die hinter die Fassade sehen, möchte er nichts zu tun haben. Dafür findet er immer plausible Erklärungen.

Im Laufe von vielen Jahren hat er es gelernt, wie andere nicht hinter seine Fassade sehen. Außerdem begegnet der Heranwachsende immer mehr Personen, denen es ausreicht, mit der beeindruckenden Fassade zu interagieren. Deshalb wird er immer perfekter darin, seine eigenen Ziele, auf die typisch narzisstische Weise, zu erreichen.

Die gute Nachricht ist, dass Narzissmus heilbar ist. Die schlechte Nachricht ist, dass der Narzisst zuerst zugeben muss, dass er Hilfe benötigt und das ist die Schwelle, die für die wenigsten Narzissten überwindbar ist. Denn dass ein Narzisst selbst unfehlbar ist, ist die Grundannahme, die sich im Laufe seines Lebens manifestiert hat, weil er sich bisher nie bewusst  gemacht hat, dass ihm als Kind etwas Schlimmes zugestoßen ist, das ihn dazu gezwungen hatte, eine Überlebensstrategie zu entwickeln, die ihm damals hilfreich gewesen war und die ihm jetzt eher hinderlich ist, als nützlich.

Wenn Sie ein Narzisst sind, der zu einem entspannten Leben finden möchte, dann ermuntere ich Sie, professionelle Therapeuten aufzusuchen, die auf Ihre narzisstische Störung spezialisiert sind und sich bei Ihrem Heilungsprozess helfen zu lassen. Bitte sehen Sie z. B. das Video von Dr. Reinhard Pichler.

Eliteverkäufer ./. Narzisst

Herzlich Willkommen bei „Gaslighting – mehr als nur Narzissmus“, Sie lesen von Ruth Gabriele:

Kann ein Topverkäufer einen Kühlschrank dem Eskimo wirklich verkaufen? So sagt man es, weil sich jeder schon von einem Verkäufer über den Tisch gezogen gefühlt hat.

Was  hat das mit Narzissten zu tun? Sind Gaslighter und Eliteverkäufer gleich?  Was ist der Unterschied daran, ob Sie sich nach einem Kauf über den Tisch gezogen gefühlt haben, oder ob Sie tatsächlich betrogen wurden? Ist jeder Kauf bzw. Verkauf wirklich Betrug?

Tatsächlich ist alles Verkauf und alle Menschen haben in sich selbst mehr oder weniger stark ausgeprägte narzisstische Anteile. Was ist also der Unterschied zwischen einem Verkäufer und einem Eliteverkäufer bzw. zwischen einem Narzisst und einem Nichtnarzisst?

Der Unterschied liegt in der Einstellung, bei dem Kosten-Nutzen-Faktor, den Werten, die der Aktion zugrunde liegen.

Ein Eliteverkäufer ist an einer langfristigen Erfolgsstory in dem Geschäft und mit den Kunden interessiert. Das ist nicht unbedingt jeder Verkäufer und der Narzisst auf keinen Fall.

Ein Eliteverkäufer ist von seinem Produkt oder seiner Dienstleistung überzeugt, dass es dem Kunden seiner Zielgruppe einen Nutzen bringt. Das ist nicht automatisch jeder Verkäufer und der Narzisst hat nichts Eigenes im Angebot.

Ein Eliteverkäufer dient seinem Kunden, indem er ihm mit seinem Angebot dessen Problem löst. Das gilt nicht unbedingt für jeden Verkäufer und für den Narzisst auf keinen Fall.

Ein Eliteverkäufer achtet darauf, dass er mit dem Kunden eine Win-Win-Situation herstellt. So ist es nicht bei jedem Verkäufer und für den Narzisst auf keinen Fall.

Wer sich in Interaktionen mit anderen Menschen befindet, wird es immer erleben, dass jeder jeden mal überzeugt, dass also jeder jedem mal etwas verkauft. Verkauf ist genau genommen nichts grundsätzlich Schlechtes, jeder tut es. Was tut der Narzisst?

Der Narzisst achtet darauf, dass eine Situation im Moment gut für ihn ist. Sobald es für ihn unangenehm wird und er merkt, dass er es nicht mehr für sich zum Nutzen drehen kann, verlässt er die Situation und zwar so, dass er gut dasteht.

Der Narzisst hat nichts Eigenes und nutzt deshalb seine Wirte so lange, wie sie sich aussaugen lassen bzw. bis er sie ausgesaugt und ggf. zerstört hat. Deshalb gilt er auch als Energievampir.

Der Narzisst manipuliert seinen Wirt so, dass durch diese Beziehung die Probleme des Narzissten gelöst werden, und zwar solange, wie der Wirt dafür taugt. Wenn er ausgedient hat, wird er weggeworfen bzw. verlassen, sofern der Wirt rechtzeitig eine Grenze gesetzt hat.

Den Narzisst interessiert es einzig und allein, dass er selbst gewinnt.

Ein Eliteverkäufer kann einem Eskimo tatsächlich einen Kühlschrank verkaufen. Selbstverständlich kann er es, aber er tut es nicht, weil sein Gewissen es nicht zulässt. Ein Narzisst agiert gewissenlos.